Grundlagen  
      
für Mathematiker  
      
Scheinaufklärung  
      
Unsere Vorstellung von Aufklärung  
      
Unsere Produkte  
      
Forum - Ihre Meinung  
      
So unterstützen 
Sie uns
 
      
News  
      
Meinungen und Positionen  
      
      
      
 

 Über uns  
 Links  
 Gästebuch  
      
       

   
[zurück]   

   

Viele Autofahrer riskieren gelegentlich, manche tagtäglich Ihren Führerschein - OHNE DIES ZU WISSEN! Schuld daran ist unter anderem mangelhafte Aufklärung über Alkohol im Straßenverkehr!

Diese Seiten sind dafür gedacht, Ihren Führerschein zu sichern.

Bevor Sie wieder wegklicken: Wir sprechen nicht nur von Vieltrinkern oder gar Alkoholikern. Wir sprechen vor allem von Normaltrinkern.

   

 Um was geht es eigentlich? 

Das Problem: Es gibt zwei verschiedene Positionen zum Thema Alkohol-Aufklärung für Kraftfahrer:

1. Staatliche Position: Kein Alkohol am Steuer!
Jedoch: Verstöße werden gemäß §24a StVG (0,5-Promille-Grenze) bestraft.
Und die gegenwärtige Rechtsprechung beinhaltet zudem eine 0,3-Promille-Grenze, ab der man den "Lappen" riskiert, wenn man beispielsweise eine rote Ampel übersieht (nicht nur bei Unfall, wie viele meinen!)

Daraus ergibt sich die paradoxe Situation, dass staatlicherseits mit dreierlei verschiedenen Maßstäben gemessen wird: 1. "moralische" Grenze 0,0 Promille, 2. gesetzliche Grenze 0,5 Promille und 3. Grenze per Rechtsprechung 0,3 Promille.
Dies führt bei nahezu allen führenden Institutionen - vereinfacht gesagt - zu folgender Überzeugung:

Aufklärung über die Entstehung und den Abbau von "Promille" ist gefährlich.

Oder anders gesagt: Autofahrer sollen nichts trinken, bevor Sie Autofahren. Wenn jemand mit Alkohol am Steuer erwischt wird, ist er auf jeden Fall selbst Schuld und trägt die Konsequenzen!

2. Unsere Position: Kein Alkohol am Steuer!
Jedoch: Durch wirkliche Aufklärung würden viele Fahrverbote und Führerscheinentzüge verhindert werden und Existenzen gerettet.

Wir sind der Überzeugung:

Aufklärung über die Entstehung und den Abbau von "Promille" ist dringend notwendig!

Angesichts der existierenden Promille-Grenzen unterschätzen viele Autofahrer Ihr persönliches Risiko, den Führerschein ganz oder zeitweise zu verlieren. Gängige Faustregeln "kann man vergessen". Der Umstand, dass viel zu wenig die 0,3 - Promille - Grenze kennen, kommt hier "nur" noch erschwerend hinzu.

  Kraftfahrer sollten wissen:

  • Ab welcher Trinkmenge riskiere ich meinen Führerschein?
  • Wie lange dauert es, bis Alkohol abgebaut ist?

Das eigene Gefühl täuscht bei der Beantwortung beider Fragen öfter, als man denkt.

Und: Denken Sie nach! Was wissen Sie eigentlich darüber?

  weitere Fragen werden Ihnen auch unter "unsere Vorstellung von Aufklärung" beantwortet.

  

Auf diesen Seiten werden wir dieses Thema diskutieren - wir brauchen Ihre Meinung!
Auch mit Ihrer Hilfe werden wir in der nächsten Zeit diese Seiten mit Leben füllen.

Bitte haben Sie Verständnis für die zur Zeit noch vorhandene Unvollständigkeit.
   

Wenn Sie also Fragen, Wünsche, Anregungen etc. haben, freuen wir uns über jeden Hinweis. 
  BASIS 98
Obstmarkt 8
96047 Bamberg

fon: 0951 - 20 80 80 1   |   fax: 0951 - 20 80 80 3

eMail: info@basis98.de | Internet: www.basis98.de


 

[top] [zurück]